Suche
  • MJen

Salomon 4 Trails 10.7-13.7.2017


Die SALOMON 4 TRAILS sind 2019 zurück. Vom 10. – 13. Juli fand das viertägige Etappenrennen nach drei Jahren Pause wieder statt und das mit einem neuen Konzept und einem ganz großen Ziel: in vier Jahren zum Gardasee! Die täglichen Etappen sind kürzer und kompakter geworden, somit ist der Event der perfekte Einstieg für Trailrunner in die Welt der Etappenrennen. Was ist das Highlight? Die Streckenführung ändert sich jedes Jahr, denn nach vier Jahren ist das Endziel in Italien, den Gardasee!


3 mutige Athleten der Langlaufgruppe wagten sich an den Start, Andrea Hark, Ilonka Fischer und Jan Holbein. Jan ist bereits ein erfahrener Trail-Läufer und auch Andrea hat schon den ein oder anderen Trail gemacht, für Ilonka hingegen war es eine Premiere und dann direkt ein Laufevent über 4 Tage.


Jan und Andrea machten sich bereits am Samstag auf den Weg Richtung Österreich um nach ein paar Trainingsläufe zu absolvieren und das Bergpanorama zu genießen. Ilonka reiste am Dienstag an, denn der erste Trail startete am Mittwoch morgen.


Die erste Etappe hatte eine Länge von 25,4 km, mit knapp 1550 Höhenmetern Abstieg und Aufstieg und ging Seefeld nach Leutasch bei Sonnenschein und idealem Laufwetter. Ein idealer Auftakt des Events und alle 3 erreichen zufrieden das erste Zwischenziel.


Am Donnerstag ging es dann auf die 2. Etappe von Leutasch nach Wildermieming über 22,9 km mit 1297 Höhenmeter Aufstieg und 1534 Höhenmeter Abstieg. Leider war es den ganzen Tag sehr regnerisch und der Weg entsprechend glitschig, so dass Vorsicht geboten war.


Die 3. Etappe am Freitag hatte eine Länge von 22 km mit 1247 Höhenmetern Aufstieg und 1286 Höhenmetern Abstieg, Startpunkt war Wildermieming und die Etappe endete in Nassereith. Auf Grund eines drohenden Gewitters musste die Strecke kurzfristig geändert werden. Trotzdem lag diese Etappe besonders Jan, sehr steile Anstiege über Geröll und Steine die ihm gute Möglichkeiten zum überholen gaben. Trotz eines Sturzes beim Abstieg konnte Jan hier Plätze gut machen. Aber auch Andrea gefiel diese Etappe besonders.


Schlussendlich die letzte Etappe am Samstag ging dann von Nassereith nach Imst, über 23,7 km mit 1333 Höhenmetern Aufstieg und 1377 Höhenmetern Abstieg bei wieder etwas besserem Wetter.

Alle 3 Athleten erreichen das Endziel mit einem Lächeln im Gesicht, gesund und munter und holen sich die verdiente Medaille.


Abends ging es dann trotz der Anstrengung der letzten 4 Tage noch auf die Finisher-Party, die Feier haben sich die 3 aber auch wirklich verdient.


Gesamtergebnisse

Jan Holbein - 2:59:17 - 2:52:11 - 2:22:05 - 2:32:28 - Gesamt 10:46:01 Stunden - Platz 22.

Andrea Hark - 4:23:15 - 4:23:28 - 3:29:20 - 3:36:38 - Gesamt 15:52:41 Stunden - Platz 14

Ilonka Fischer - 5:29:33 - 5:36:38 - 4:33:19 - 4:44:19 - Gesamt 20:23:45 Stunden - Platz 31


Herzlichen Glückwunsch an die 3 Teilnehmer


12 Ansichten

©2019 by Pulheimer SC Langlauf. Proudly created with Wix.com